Tuesday, April 9, 2013

Surprise, Surprise!





Hey folks,

after a pretty long time I finally managed to sit down and write a new post. I have been swamped with uni work (two essays and two tests) and while also trying to maintain contact with the outside world and trying to enjoy uni life, my blog was kind of left behind. Oh, and my daily exercise, too but who needs running when you have books to read and wine to drink, right? By now, all the essays are handed in, the tests are written and I’m actually back home in Germany for Spring Break. Right now, I’m staying with my friend Melli in Marburg, where I normally study if I’m not away on a year abroad and tomorrow I’m taking off to stay with my mom in my hometown. It feels really good to be back home, you realise that you miss the most little things, like German supermarkets, haha but I also can’t wait to return to England for the last one and a half months of my year abroad. Sigh, I can’t believe it’s only until June and then I’m back home forever (although I might just go abroad again, who knows?).
This post is dedicated to Jana’s birthday – I met her during orientation and she lives right next door, so we’ve been friends ever since. When her 23rd birthday was coming up, Sari had the idea to surprise her. We ended up getting her helium filled balloons, a birthday cake, a stuffed elephant as her present (Jana loves elephants) and the most amazing birthday card ever. The next morning, we snuck in her kitchen with friendly help from her roommates and secretly decorated it before we got her from her room. It was the most amazing surprise because she hadn’t suspected anything and couldn’t quite believe what was going on. The next day, we went out for dinner in one of my favourite places, the Café des Amis. If you’re ever in Canterbury you should definitely try it, there is great Mexican food and I can really recommend the house wine.

Lots of love from Marburg (I don't think we've had this before),
Franzi

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Hallo liebe Leute,

Nachdem der letzte Post ziemlich lange her ist, habe ich es jetzt endlich geschafft, einen neuen Post zusammen zu stellen. Die Uni hatte mich ziemlich im Griff in den letzten Wochen (zwei Hausarbeiten und zwei Klausuren) und dann musste ich mich entscheiden, ob ich in der restlichen Zeit noch was mit meinen Freunden machen will, oder mich um den Blog kümmern – meine Freunde haben gewonnen :). Und nebenbei hab ich auch noch mein Sportprogramm vernachlässigt, aber wer braucht schon Joggen, wenn man Bücher lesen muss und Wein trinken darf? Mittlerweile sind alle Hausarbeiten abgegeben und Klausuren geschrieben und ich bin schon wieder in Deutschland für meine Semesterferien. Gerade wohne ich bei meiner Freundin Melli in Marburg, wo ich normalerweise studiere, wenn ich nicht gerade ein Auslandsjahr mache und morgen geht es dann zu meiner Mama in meine Heimatstadt. Es ist echt schön, wieder zu Hause zu sein, dann merkt man erst, was man alles vermisst hat, zum Beispiel deutsche Supermärkte :) aber andererseits freue ich mich auch schon wieder auf England, wo ich noch eineinhalb Monate habe, bevor mein Auslandsjahr endgültig vorbei ist. Ich kann es gar nicht fassen, dass ich nur noch bis Mitte Juni in Canterbury bin und dann für immer nach Hause fahre (obwohl ich vielleicht wieder ins Ausland gehe, wer weiß?).
In diesem Post soll es um Janas Geburtstag gehen – ich habe sie in der Erstiwoche kennen gelernt und da sie gleich nebenan wohnt, sind wir seitdem befreundet. Als ihr 23. Geburtstag näher rückte, hatte Sari die Idee sie zu überraschen. Am Ende haben wir ihr Heliumballons, einen Geburtstagskuchen, einen Kuschelelfanten (Jana liebt Elefanten) und die beste Geburtstagskarte der Welt besorgt. Am nächsten Morgen haben wir uns heimlich in ihre Küche gestohlen, mit freundlicher Beihilfe ihrer Mitbewohner, und haben sie heimlich dekoriert, bevor wir Jana von oben geholt haben. Es war eine tolle Überraschung, weil sie nichts vorher gemerkt hat und dann gar nicht so wirklich fassen konnte, was da eigentlich gerade passiert. Am nächsten Abend ging es dann Essen, in eines meiner Lieblingsrestaurants, das Café des Amis. Falls ihr es jemals nach Canterbury schafft, dann müsst ihr da Essen gehen, es gibt super mexikanisches Essen und ich kann den Hauswein wärmstens empfehlen.

Allerliebste Grüße aus Marburg (das hatten wir glaub ich noch nicht :)),
Franzi





Jana's customised banner.



We re-created the birthday card (next picture) and Jana's friend from home, Simona, stepped in for Maddy who was in London that day. Isn't it neat how the hair colours match?
 


The next day: Jana's ready for her birthday dinner.

Maybe Jonathan just realised that Maddy's back from London...





Delicious chicken (Marlies likes it, too)


Is that all for us?



And this is the reason why I broke my Lent rules a week early, thihi.



No comments:

Post a Comment