Wednesday, November 14, 2012

Canterbury's Schokoladenseite



Hallo liebe Leute,

endlich habe ich mal meine Fotos, die ich bisher von Canterbury gemacht habe, durchgeschaut und die schönsten ausgesucht. Das heißt leider nicht, dass ihr mit einem kurzen Beitrag weg kommt, denn ich finde die Kathedrale leider so schön, dass es doch einige Fotos sind, die ich ihr euch angucken müsst/dürft. Ein paar der Fotos sind sage und schreibe schon zwei Monate alt (wie die Zeit verfliegt, morgen bin ich auf den Tag zwei Monate hier), aber ich hatte nie genug Fotos von der Innenstadt, um euch einen ganzen Eintrag zu präsentieren. Außerdem kann ich euch jetzt, da ich mir die Kathedrale auch wie ein braver Tourist von Innen angeschaut habe, davon vorschwärmen, wie schön sie ist. Apropos Touristen, da gibt es natürlich einige hier, jedoch nicht viel mehr als in Marburg. Eine ganz besondere Touristin hatten wir vor ein paar Wochen - da Brad Pitt angeblich nicht weit weg in Sandwich an der Küste einen Film dreht, soll Angelina Jolie eines Sonntages durch Canterbury gewandelt sein. Tja, ist ganz schön was los hier...

In die Stadt an sich habe ich mich sogleich verliebt. Auch wenn das schöne Schloss und die fast senkrechten Straßen fehlen, erinnert sie mich an Marburg. Klein, malerisch und mit vielen Studenten, also für mich persönlich keine große Umstellung. Die Innenstadt hat eigentlich alles was man braucht, einen Tesco (das Equivalent zu Rewe, Edeka, Wez...), alle Klamottenläden, die das Herz begehrt, kleine süße Cafés und drei mal pro Woche Markt. Und dann natürlich die Kathedrale, der offizielle Sitz des anglikanischen Erzbischofs, der ja wiederrum der inoffizielle Oberste der englischen Kirche ist. Offiziell ist das ja noch die liebe Elisabeth.
An einem der so oft für "Sightseeing" reservierten Samstage bin ich dann mal (trotz eisigen 5 Grad und steifer Brise von der See) mit Johanna, die studiert auch in Marburg, in die Stadt. Jana hat gekniffen, ihr war zu kalt :D Unsere Mission: Die Schokoladenseiten Canterbury's entdecken und fotografisch festhalten. Ich bin dann leider gleich beim ersten Bäcker schwach geworden und habe mir einen regenbogenfarbenen Donut gekauft, aber wer kann dazu schon nein sagen:


Frisch gestärkt und mit einem kleinen schlechten Gewissen ging es dann weiter in die Kathedrale, wo es auch endlich Mal einen Vorteil für Studenten gab, der umsonst ist - kein Eintritt, 8 Pound gesprt! Die ist allerdings so groß, dass ich das Gefühl hatte alle Kalorien gleich wieder verbrannt zu haben. Besonders fasziniert haben mich natürlich die wunderschönen Kirchenfenster und die hohen Decken. Ich bin kein Architekturexperte, aber ich meine mich daran erinnern zu können, dass die geschwungenen, hohen, verzierten Bögen gotisch sind. Na ja, wer's besser weiß, soll es mich wissen lassen. Ich könnte ja jetzt auch Tante Wiki befragen, aber ich habe gerade keine Lust. Das Wichtigste ist ja: Mir hat's gefallen, ob mit Architekturfachwissen oder ohne. Lustig fand ich auch die gefühlten hundert Särge, die am Rand aufgebahrt sind und besonders toll, dass ein paar der marmornen Herren ihre Füße auf einem Hund aufgebahrt haben. Das hört sich jetzt verrückt an, aber ich habe einen Fotobeweis!

Ansonsten gibt es keine aufregenden Neuigkeiten von mir, auch wenn ich in einem fremden Land bin, hat mich der Alltag eben eingeholt. Das letzte Wochenende habe ich leider hab Samstagnachmittag im Bett verbracht, samt meinen Freunden Fieber, Husten, Kopfweh und Schnupfen, aber ich habe mich brav geschont und habe mich heute selbst als über den Berg diagnostiziert. Das ist auch gut so, ich hatte schon Angst, dass ich doch noch zum englischen Arzt gehen muss, was nicht unbedingt auf der Liste der Dinge steht, die ich hier erleben möchte. Nicht, dass ich etwas besonders schlechtes über englische Ärzte gehört habe, ich bin einfach misstrauisch - und jetzt ja auch wieder einigermaßen gesund. 

Liebe Grüße aus dem sonnigen Canterbury,
Franzi

Entschuldigt die Spiegelung, das Foto habe ich aus dem Bus aufgenommen, aber ich wollte euch den Blick vom Campus auf die Stadt nicht vorenthalten.

Weihnachtsgeschenke... ;)





Westgate Towers

Und noch einer, der Englands ältestes Bier braut.

High Street
Der Eingang zur Kathedrale




Nur einer der vielen Särge


Die Gedenkkapelle für Märtyrer




Der hat nicht nur seine Frauen geköpft.



Auch im Tode sollen die Füße noch warm sein... oder welchen Nutzen haben die beiden?

Town Square


Der Weg nach Hause führte uns über die Stadtmauer



No comments:

Post a Comment